Jane & Alex

standesamtliche Hochzeit zu Zweit

 

Es war schon etwas komisch. Das lag vermutlich daran, dass sich dieser Trend erst so allmählich in unseren Breitengraden durchsetzt. Naja was heißt durchsetzt. Aber es werden immer mehr, die zumindest für die standesamtliche Hochzeit durchbrennen.

Elopement heißt das im Englischen und steht für eben dieses Vorhaben. Durchbrennen verbinde ich noch immer mit Las Vegas, verbotene Liebschaften oder durchzechte Partynächte mit anschließender Eheschließung.

In dem hier vorliegenden Fall handelt es sich um das Kölner Paar Jane und Alexander. Die beiden führen seit einigen Jahren eine leidenschaftliche Beziehung und lieben sich abgöttisch. Warum die Beiden sich für eine heimliche Heirat entschlossen, weiß ich gar nicht mehr. Ich weiß eben nur, dass es KEINER ausser mir wusste.

Da Alex seit seiner frühen Kindheit immer wieder seine Ferien am Tegernsee verbrachte, lag es für ihn nahe auch dort zu heiraten. Die Beiden organisierten also eine kleine Rundreise und beendeten ihren Urlaub mit einem Paukenschlag in Form des Ja-Wortes. Die Zeremonie war locker, flockig. Der Bürgermeister von Gmund war persönlich da und ehelichte die Turteltauben. Lediglich das Wetter war etwas durchwachsen und zeigte sich von seiner nassen Seite. Geil wars…

Wenn nun der Bauch ja sagt und der Kopf zustimmt. 
Wenn Dir gefällt was Du siehst und Dein Herz nun vielleicht sogar etwas schneller  schlägt.
Wenn Du deshalb überlegst mich zu kontaktieren, dann habe ich alles richtig gemacht! 

Wenn Du noch weitere Infos zu Hochzeiten oder Paar Sessions suchst.
Klick einfach auf einen der beiden Begriffe.