Claudie & Peter

Hochzeitsbegleitung der standesamtlichen Hochzeit

 

Die Anfrage ob ich Ende Juli noch Zeit hätte, um die Hochzeit von Claudie und Peter zu begleiten kam relativ früh. Als wir uns dann, in der Wohnung der Beiden trafen um das erste Vorgespräch zu führen, waren die Nächte noch immer kalt. Wir besprachen den groben Ablauf, was sich Claudie und auch Peter erwarteten und ich klärte sie darüber auf was sie sich mit mir eingebrockt hatten. Die ganze Geschichte lief von Anfang an auf Augenhöhe und wie bereits in der Galerie zum Engagment Shooting erwähnt, wurde aus der anfänglichen Kunden-Dienstleister-Beziehung, relativ schnell etwas, dass sich jetzt verdammt nach Freundschaft anfühlt.

Am Tag der standesamtlichen Hochzeit in Fürstenfeldbruck bin ich sehr früh auf den Beinen. Zeitgleich mit der Trauung wurde an diesem Freitag nämlich das Fürstenfeldbrucker Stadtfest aufgebaut. Es galt also etwaige Parkplatz- und Straßensperrungsprobleme mit einzukalkulieren. Dennoch war ich über eine Stunde früher da. Dort angekommen sendete ich eine kurze WhatsApp Nachricht an den Bräutigam, welche nicht lange unbeantwortet blieb. So konnte ich die Ankunft der Drei (der kleine Moritz war natürlich auch dabei!) in etwa einschätzen.

Am Brunnen vor dem Standesamt waren neben diversen Buden und dem alten Kühlwagen der Brauerei Maisach auch schon hochzeitlicher Besuch eingetroffen. Anfangs war ich etwas erstaunt, da dieses Jungvolk irgendwie gar nicht in das Bild passte, dass ich mir von den Freunden und Verwandten des Hochzeitspaares machte. Als kurz darauf sowohl die Braut- als auch Bräutigams Eltern eintrafen, wurde aus meiner Verwunderung sehr schnell Erkenntnis. Das Rätsels Lösung war ganz einfach. Es waren Gäste für die Hochzeit die vor der Trauung von Claudie und Peter stattfinden sollte. Unter uns: dieser Umstand war sehr Beruhigend.

Alsbald war es dann auch soweit: während immer mehr Verwandte und Freunde eintrafen fanden sich auch die zwei Verlobten ein. Es war noch eine ganze Menge Zeit bis zur Trauung, so dass noch ausgiebige Unterhaltungsfetzen durch die Luft waberten. Der Nervosität von Claudie war das alles nicht wirklich zuträglich. Doch dann ging es endlich los:  Während Trauzeugen und das baldige Ehepaar die letzten Formalitäten mit dem Standesbeamten erledigten, gingen die Gäste schonmal ins Vorzimmer um gleich danach, die Plätze im Trausaal des Standesamt Fürstenfeldbruck zu besetzen.

Die Trauung, wie meistens üblich, war schnell vorüber. Der erste Kuss nach der Vermählung hatte XXL Format. Genau so wie ich mir das gewünscht hatte. Die Ringe wurden getauscht, die Hochzeitsgesellschaft verabschiedet und schon wurde sich überall umarmt, geherzt und herzzereissend geflennt. Vor der Tür wartenden dann ganz überraschend Freundinnen, die nur kurz ein Glas Sekt abstau… Ne Spaß, die ein Betttuch dabei hatten.. Ihr wisst Bescheid!

Nachdem sich alle bei einem Glas Sekt erfrischt hatten, ging es für die Gäste zum Fürstenfelder am Kloster Fürstenfeld und für uns, Claudie, Peter & mich zur Fürstenfeldbrucker Stadtbibliothek. Dort angeschlossen ist ein kleiner Bauhof, an dem es sich immer lohnt ein paar Fotos zu machen und so taten wir es dann auch.

Alle Gäste, mich eingeschlossen, durften dann ein leckeres Essen genießen, dass wir dann zwischen den Gängen durch Gruppenfoto-Sessions unterbrachen.

Fazit: Tolle Familien haben die Beiden, geniale Freunde sowieso und eines muss noch gesagt sein: Es ist schön neue Freunde wie die Beiden zu haben… Und das sag ich nicht nur wegen dem leckeren Essen…

Wenn nun der Bauch ja sagt und der Kopf zustimmt. 
Wenn Dir gefällt was Du siehst und Dein Herz nun vielleicht sogar etwas schneller  schlägt.
Wenn Du deshalb überlegst mich zu kontaktieren, dann habe ich alles richtig gemacht! 

Wenn Du noch weitere Infos zu Hochzeiten oder Paar Sessions suchst.
Klick einfach auf einen der beiden Begriffe.