Wochen vorher, beim Verlobungs-Shooting in München, hat es geschifft wie aus Eimern. Es wollte nicht aufhören. Für den Nachmittag der Hochzeit war ebenfalls Regen angesagt, was sich nicht bewahrheiten sollte.

Mein Tag beginnt an der Kirche. Dort treffe ich mich mit Andreas, dem Bräutigam. Er und sein Trauzeuge holen mich mit dem alten Ford Taunus ab. Wir fahren zum Elternhaus von Antonia, wo sich das Brautpaar zum First Look verabredet hat.

Antonia sah einfach atemberaubend aus und wir starteten direkt mit einem kleinen Paarshooting. Danach ging es auch schon los, wir nahmen in dem alten Gefährt Platz und fuhren in Richtung Furth im Wald, wo dann, am Kirchplatz auch alle anderen Gäste der Hochzeit eintrafen. Nach der traditionell-katholischen Trauung, ging es nach Neukirchen am hl. Blut um bei Kaffee, einem monströsen Kuchenbuffet, Brautverziehen samt Schrei-Contest und dem ersten Tanz den Tag gebührend zu feiern. 

Mir hat der Tag richtig Spaß gemacht. Die Familien haben mich aufgenommen, wie einen der Ihren! 

Danke Antonia & Andreas für diesen Tag!